Prenzlauerberg? Ist das nicht der Bezirk, den Offensiv-Mütter für sich gepachtet haben und in dem die gesamte Infrastruktur auf dekadente Nobel-Kinderwagen als Hauptfortbewegungsmittel ausgerichtet ist? Leute, wo lebt ihr? Ganz sicher nicht in Prenzlberg. Denn dann wüsstet ihr, dass ihr es hier mit einem besonders heißen Pflaster für Läufer mit einem Hang zu funktionaler Fitness zu tun habt. CrossFit? So yesterday. Mit dem Babyboom in unserem Kiez wurden die besten Rennstrecken der Hauptstadt geboren. Und da ist es nur logisch, dass #boostprenzlauerberg die stärksten Rennpferde im Stall hat.

Slaloms um Mini-Club-Gangs, Hindernisläufe über Kinderwagen und Trailruns durch die schönsten grünen Flecke der Stadt gehören zu unserem Alltag. Die Tartanbahn im Jahn-Sportpark an der Cantianstraße lädt zu Intervalltrainings ein. Schön längst kein Geheimnis mehr: Die Strecke Mauerpark-Humboldthain ist ein wahr gewordener Läufertraum, der nicht nur Lokalpatrioten anzieht. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass in unserer Truppe Running-Junkies aus Prenzlauerberg mit Grenzgängern beziehungsweise -Läufern aus Mitte fusionieren.

Und da wir genau so gerne die Bezirksgrenzen in unseren Laufschuhen überschreiten, sieht man uns auch regelmäßig über benachbarte Laufstrecken heizen. Unsere Crew erobert mit Vorliebe den Tiergarten oder den nahe gelegenen Volkspark in Friedrichshain. Wir gedoped? Soja-Milchschaum und Rhabarber-Schorle, wisst ihr doch.

Ihr wollt Teil von #boostprenzlauerberg werden? Hier könnt ihr euch bewerben und hier findet ihr uns auf Facebook.